Bitcoin Gold-Mining

Der Bitcoin Gold ist das Ergebnis einer Abspaltung innerhalb der Bitcoin-Blockchain-Technologie. Der Unterschied zwischen den beiden Kryptowährungen findet sich im Minen selbst: Anders als beim Bitcoin-Mining, das einen sehr hochoptimierten ASIC-Miner erfordert, können Sie Bitcoin Gold mit Ihrer Grafikkarte minen. Deswegen wird diese Kryptowährung auch Bitcoin GPU genannt. Bitcoin Gold ist seit dem 1. November 2017 verfügbar.

Was ist Bitcoin Gold-Mining?

Beim Schürfen von Coins wird Rechenleistung zur Verfügung gestellt. Dabei werden sämtliche Transaktionen innerhalb des Blocks validiert. Der Schürfprozess hängt von dem jeweiligen ASIC ab, mit dem Sie arbeiten. Der Bitcoin Gold setzt hierbei auf einen GPU Miner. Dadurch können Sie auch als privater Nutzer minen. Grundsätzlich versteht man unter dem Minen von Kryptowährungen die Auswertung aus einer großen Datenbank, in der viele Informationen verwaltet und validiert werden.

Bei Bitcoin Gold ist jeder mit einem starken Rechner dazu in der Lage, aktiv zu minen. Da bei dieser Kryptowährung der Algorithmus Equihash verwendet wird, ist es für Großunternehmen nicht möglich, den Großteil des Marktes mithilfe von Supercomputern für sich aufzukaufen. Experten prognostizieren deshalb, dass Bitcoin Gold dem Bitcoin auf lange Sicht schaden könnte. Unter anderem liegt dies an Equihash, aber auch die Tatsache, dass jeder Miner eine identische Anzahl an Bitcoin Gold-Coins erhält, könnte dazu führen, dass der Bitcoin Gold gerade im privaten Bereich als attraktiver angesehen wird.

Aufgaben der Bitcoin Gold-Miner

Als Bitcoin Gold-Miner stellen Sie Ihre Rechenleistung für den Blockchain zur Verfügung. Dies bedeutet, dass Sie mithilfe einer leistungsstarken Hardware stets mit dem Markt verbunden sind und zusammen mit anderen Nutzern Coins schürfen. Die Geschwindigkeit, mit der geschürft werden kann, ist hierbei unterschiedlich. Als Lohn für Ihre Rechenleistung erhalten Sie in der Regel pro generiertem Coin einen Satz an Bitcoin Gold-Coins.

Das richtige Werkzeug: Bitcoin Gold-Mining-Hardware und -Software

Je mehr Coins geschürft werden und je mehr Miner tätig sind, desto höher werden die Systemanforderungen. Ist Ihre Hardware zu schwach, können Sie nicht weiter gegen die leistungsstärkere Rechensysteme ankommen und können damit auch keine weiteren Coins schürfen. Deswegen sollte Ihr PC über eine Grafikkarte mit hohem Leistungsvolumen verfügen.

Online gibt es zahlreiche Softwares, mit denen Bitcoin Gold-Coins geschürft werden können. Eine davon ist cgminer, die zwar auf Bitcoins abgestimmt ist, jedoch auch für alle anderen schürfbaren Kryptowährungen eingesetzt werden kann.

Die verfügbaren Bitcoin-Gold-Mining-Wallets sind Ledger Wallet, Coinomi oder auch Bitpie. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, greift mit dem ersten Wallet nicht daneben: Es handelt sich um ein Cold Wallet und speichert offline etwaige Schlüssel ab. Durch dieses Vorgehen sind Sie und Ihre Coins besonders effektiv vor Hacker- und DDoS-Angriffen geschützt und Sie müssen keine Verluste fürchten.

Selbst Bitcoin Gold Miner werden?

Der Vorteil der Kryptowährung Bitcoin Gold ist, dass diese über die GPU gemint werden kann. Mit einer guten Grafikkarte steht erfolgreichem Mining nichts im Wege – und zwar auch als Privatperson von zu Hause aus. Sie benötigen hierfür lediglich eine hohe Rechnerleistung, ein Wallet und ein Programm für das Schürfen.

Bitcoin Gold schürfen: So geht’s

Bitcoin Gold ist GPU-optimiert. Aus diesem Grund können Sie mithilfe Ihrer Grafikkarte, sofern diese über genügend Rechenleistung verfügt, Coins generieren. Informieren Sie sich vorab über die besten Grafikkarten und Softwares. Je besser Sie planen, desto lukrativer kann Ihre Mining-Karriere ablaufen. Falls Sie sich doch gegen das Mining entscheiden, aber dennoch am Krypto-Hype teilhaben möchten, so können Sie Bitcoin Gold kaufen und so in die digitale Währung investieren.

Risikohinweis: Der Handel mit Devisen, CFDs und Optionen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum Totalverlust Ihres eingesetzten Kapitals führen. Möglicherweise gibt es Kontoarten, bei denen Verluste das eingesetzte Kapital übersteigen können. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. Sie sollten keine Gelder einsetzen, deren Verlust Sie im schlimmsten Fall nicht verkraften könnten. Die Inhalte auf dieser Webseite stellen keine Anlageberatung dar.