Sparkassen Broker Depot

Das S Broker Depot im Überblick:

  • 0,00 Euro* Depotgebühr
  • ab 4,99 Euro** pro Order
  • Apps für Android und Apple
  • Kostenlose Webinare
  • Videoident möglich

direkt zum Broker »
Depotkosten berechnen »

Logo des Sparkassen Brokers
Testsiegel des Sparkassen Brokers

S Broker Depot im Detail

Bei S Broker handelt es sich um den Online Broker der Sparkassen. Doch unabhängig davon, ob man bereits Sparkassenkunde ist oder nicht – jeder kann ein S Broker Depot eröffnen. Die Orderaufträge beim Sparkassen Broker können online oder per Telefon getätigt werden.

Betrachtet man die Konditionen des Sparkassen Brokers, so fällt direkt auf, dass die Depotführung kostenfrei ist, wenn mindestens eine Wertpapiertransaktion mit einem Ordervolumen von 50 Euro im Quartal durchgeführt wird oder ein Vermögensbestand von mindestens 10.000 Euro zum Quartalsende vorliegt. Der Ordergrundpreis beim S Broker Depot liegt bei 4,99 Euro. Es kommen allerdings jeweils variable Orderkosten von 0,25% des Orderwertes hinzu. Der Ordermindestpreis liegt daher bei 8,99 Euro. Die Maximalkosten beim Sparkassenbroker betragen 54,99 Euro. Bei telefonisch erteilten Aufträgen wird zusätzlich eine Orderpauschale von 9,99 Euro aufgerechnet. Je nach Handelsplatz können jedoch noch zusätzliche Kosten anfallen.

Eine Besonderheit des S Broker Depots ist das Rabattmodell. Wer beim Sparkassen Broker viel handelt, kann hier bis zu 80% der Orderkosten sparen. Je nachdem, wie viele Trades man vornimmt, kann ein Rabatt zwischen 10% und 80% erreicht werden. Als Grundlage zur Berechnung des Rabatts werden beim Sparkassen Broker die Orderaufträge der letzten 12 Monate herangezogen. Alle drei Monate wird ein neuer Richtwert ermittelt. Besonders Vieltrader können mit diesem Modell einiges an Geld sparen.

Möchte man ein S Broker Depot eröffnen, kann nicht nur zwischen einem Einzel- und Gemeinschaftsdepot gewählt werden. Für junge Leute und Minderjährige gibt es beim Sparkassen Broker auch gesonderte Depotmodelle.

Mit Videoident geht die Depoteröffnung noch schneller

Wie viele andere Banken auch bietet der Sparkassen Broker Neukunden die Möglichkeit, ihre Identität über das Videoident-Verfahren überprüfen zu lassen. Das geht schnell, ist unkompliziert und erspart den Gang in die nächste Postfiliale, wie es beim klassischen Postident nötig ist. Neukunden benötigen lediglich einen Computer und eine stabile Internetverbindung. Dann können sie über einen Videochat ihre Identität bestätigen.

Die Gesamtbewertung des S Broker Depots im aktuellen Brokertest:

Gesamtnote
Kosten
Service
1,9
66 %
77 %

Depotrechner: Kosten und Leistungen im Detail »

Sparkassen Broker: Kosten und Gebühren

Art der Kosten
Höhe der Kosten
Fixkosten pro Jahr:
ab 0,00 Euro*
Order:
ab 4,99 Euro**
Limiterteilung:
Keine Kosten für Limiterteilung
Limitänderung:
Keine Kosten für Änderungen
*0,00 Euro wenn pro Quartal min. eine Wertpapiertransaktion ab 50 Euro durchgeführt wird oder ein Vermögensbestand von min. 10.000 Euro (Konto plus Depot) zum Quartalsende vorliegt. Ansonsten fallen Depotführungsgebühren von 2,95 Euro pro Monat an.
**ansonsten Kosten je nach Handelsplatz und ggf. zzgl. Börsengebühren/Fremdspesen.

Betrachtet man die S Broker Kosten für das Depot, so zeigt sich, dass die Depotführung kostenlos ist, wenn mindestens eine Wertpapiertransaktion ab 50 Euro im Quartal durchgeführt wurde. Können Kunden einen Vermögensbestand von 10.000 Euro zum Quartalsende vorweisen, so fällt auch im diesen Fall keine Depotführungsgebühr beim Sparkassen Broker an. Zudem ist die Erstellung, Änderung und Löschung von Limits beim S Broker Depot kostenfrei. Die anfallenden s Broker Gebühren bzw. Orderkosten variieren je nach Ordervolumen und gewähltem Handelsplatz.

Sparkassen Broker: Wertpapiere

Katekorie
Aktien
Fonds
CFD
Futures
Forex
Optionsscheine
Verfügbarkeit
Grüner Haken
Grüner Haken
Grüner Haken
Rotes Kreuz
Rotes Kreuz
Grüner Haken

Beim s Broker Depot der Sparkassen können nicht nur alle deutschen, sondern auch 28 internationale Handelsplätze genutzt werden. Zudem können neben Aktien, Fonds und ETFs- auch mit Anleihen, Hebelprodukten, CFDs, Neuemissionen und Anlagezertifikaten gehandelt werden. Ansonsten bietet der Sparkassen Broker nicht nur Börsen- und Direkthandel, sondern auch die Möglichkeit für Einmalanlagen und Sparplänen an.

Sparkasse: Broker Service

Nicht nur über eine Software kann beim S Broker Depot gehandelt werden. Auch eine mobile S Broker App für Android und Apple-Geräte steht zur Verfügung. Hier hat man nicht nur Zugriff auf das eigene Sparkassen Broker Depot und kann den aktuellen Kontostand abfragen, sondern kann auch aktuelle Marktdaten einsehen und eine Watchlist anlegen. Wer lieber vom Computer aus traden möchte, kann sich die Software MarktInvestor pro herunterladen. Es gibt unterschiedliche Pakete zu verschiedenen Preisstufen, die sich jeweils im Leistungsumfang unterscheiden.

Auch gibt es beim Sparkassenbroker die Möglichkeit, an kostenlosen Webinaren teilzunehmen. Diese werden sowohl für Anfänger und Fortgeschrittene sowie für Trader mit Expertenwissen angeboten. Sonder-Webinare zu verschiedenen Themen sowie Videotutorials runden das Weiterbildungsangebot bei sbroker ab. Zudem bietet S Broker neben einem telefonischen Kundenservice auch die Möglichkeit, Fragen per E-Mail zu stellen.

Wer noch unschlüssig ist, ob ein S Broker Depot die richtige Entscheidung ist, hat die Möglichkeit, sich ein Übungsdepot anzulegen. Zudem lohnt sich nicht nur ein Blick auf den S Broker Test. Auch ein Produktvergleich bietet Unterstützung bei der Entscheidung für oder gegen den Sparkassen Broker. Die Einbeziehung von S Broker Erfahrungen kann an dieser Stelle hilfreich sein. Schließlich haben bestehende Kunden bereits erste S Broker Depot Erfahrung gesammelt.

direkt zum Angebot von S Broker »

Sparkassen Broker CFD Depot

Zusätzlich zum normalen S Broker Depot bietet der Sparkassenbroker auch ein S Broker CFD Depot an. Dieses ist speziell für den Handel mit Differenzkontrakten gedacht. Um ein CFD-Depot zu erhalten, muss zunächst ein S Broker Depot eröffnet werden. Mit dem S Broker CFD Depot können anschließend Aktien- und ETF-CFDs, Index-, Rohstoff-, Währungs- und Zinsfuture-CFDs gehandelt werden. Der Minimum-Margin liegt bei 1-10%; er kann bis zu 100% ausgeweitet werden. Die CFD-Handelsplattform kann für Charttools, Realtimekurse und Newsticker verwendet werden. Es kann sowohl auf steigende als auch fallende Kurse gesetzt werden.

Zum CFD-Angebot von S Broker »

Erfahren Sie hier, wie andere das S Broker Depot bewerten und teilen Sie Ihre eigenen Ansichten:

Zu den Erfahrungen und Meinungen

Handelsblatt.com (12.04.2016)

Der S Broker wurde von der DekaBank vollständig übernommen. Für die Kunden des S Broker soll sich jedoch nichts ändern.

Deutsches Institut für Service-Qualität (01.02.2012)

S Broker wurde 2012 in der Kategorie „Banken Service“ auszeichnet.

Zu den Pressestimmen

Top Online Broker vergleichen »