Zinsland

Mindestinvest:

500 Euro

Laufzeiten:

12 – 18 Monate

Kosten für Anmeldung:

kostenlos

Kosten für Investment:

kostenlos

Investment-Fokus:

Immobilien

Zinsland im Test

Die Crowdinvesting-Plattform Zinsland ist dem Unternehmen der Civum GmbH angeschlossen. Im Jahre 2015 wurde der Anbieter von Schwarmfinanzierungen für Immobilien ins Leben gerufen. Der Hauptsitz der Plattform befindet sich in Hamburg. Mit seinem Angebot möchte Zinsland Kleinanlegern Zugang zu lukrativen Immobilienangeboten gewähren. Hierfür setzt das Unternehmen auf den bekannten Trend des Crowdinvestings.

Wer hier sein Geld anlegen möchte, wählt ein bestimmtes Immobilienprojekt aus und unterstützt es mit einer gewissen Summe – ebenso wie eine theoretisch beliebig große Gruppe an weiteren Mikro-Investoren. Selbstverständlich kann sich der Geldgeber dabei selbst aussuchen, welche Projekte er in sein Portfolio aufnimmt. Auch die Höhe der Summe, mit der sich Investoren beteiligen, kann grundsätzlich frei gewählt werden. Jedoch darf sie den Mindestbetrag von 500 Euro nicht unterschreiten.

Die eingehenden Investitionen werden auf einem Treuhand-Konto gesammelt und an den Darlehensnehmer übermittelt, sobald das ausgeschriebene Fundingziel erreicht wurde. Es handelt sich bei den Investitionen stets um Nachrangdarlehen. Im Falle einer Auszahlung profitiert zuerst das Finanzinstitut und dann der Kleinanleger. Dafür liegt die Rendite mit attraktiven Zinsen in Höhe von 5 bis 7 % p.a. deutlich über dem gängigen Normalniveau. Eine Besonderheit von Zinsland liegt in den überschaubaren Laufzeiten – schon ab 12 bis 18 Monate werden Darlehen vergeben.

Das Portfolio von Zinsland

Das Portfolio von Zinsland enthält ausschließlich Immobilien. Startups oder Wachstumsunternehmen werden nicht vertreten. Darüber hinaus werden nur Immobilienprojekte aufgenommen, die sich bereits in der Startphase befinden. Baupläne, Grundstücke und Genehmigungen müssen Zinsland dementsprechend bereits vorliegen.

Interessant ist hierbei zudem die Vollfinanzierungs-Garantie: Selbst wenn die privaten Investoren das ausgeschriebene Ziel nicht erreichen, übernimmt Zinsland die entsprechende Differenz. Das koppelt die Interessen der Privatanleger mit denen der Plattform, da beide Parteien von einem Totalverlust oder weiteren Komplikationen negativ betroffen wären.

Selbstverständlich besteht für Geldgeber die Möglichkeit, ihre eigene Anlage auf mehrere Projekte zu streuen und somit das Ausfallrisiko in Bezug auf die gesamte Geldanlage geringer zu halten. Bei jedem Projekt ist es möglich, den Anteil privater Investoren zu analysieren und zu erkennen, wie viel Geld die einzelnen Kapitalpartner im Vergleich zur gesamten Summe investiert haben.

Zinsland Kosten und Gebühren im Vergleich

Bei den Gebühren überzeugt Zinsland mit einer fairen Lösung und einem hohen Grad an Transparenz. Für die Investoren aus der Crowd ist eine Anmeldung vollkommen kostenlos. Auch die Nutzung der Plattform und die Investition in Projekte werden abgewickelt, ohne dass die Plattform einen Anteil vom Kapital einbehält. Zinsland finanziert sich vielmehr über eine Vermittlungs- und Marketinggebühr, die vom Projektentwickler zu zahlen ist.

Serviceleistungen

Zu den wichtigsten Leistungen im Bereich Service zählt zweifellos die Prüfung der einzelnen Projekte durch das Portal selbst. Zinsland legt als entscheidendes Kriterium eine angemessene Erfolgsbilanz an – nur wer als Projektentwickler überzeugende Referenzen vorweisen kann, erhält eine Chance, die Crowd zur Finanzierung seines Vorhabens zu nutzen.

Die Informationsbereitstellung auf der Seite selbst umfasst unter anderem den genauen Typ der Immobilie, also ob es sich beispielsweise um eine Wohnimmobilie oder ein Einkaufscenter handelt. Auch die Fälligkeit der Zinsen, die genaue Höhe und die Laufzeit des Darlehens werden als weitere Details zur Verfügung gestellt.

Der Support von Zinsland ist momentan von Montag bis Freitag von 10.00 bis 16.00 Uhr telefonisch oder via Mail erreichbar.

* Risikohinweis: Wir weisen darauf hin, dass die Teilnahme am Crowdinvesting als Investor mit erheblichen Risiken verbunden ist. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Der Investor sollte sich daher vor jeder Anlageentscheidung eingehend persönlich beraten lassen, insbesondere im Hinblick auf seine individuelle Vermögens- und Anlagesituation, und nicht nur die auf den verlinkten Webseiten enthaltenen Inhalte, die allgemeiner Natur sind, zur Grundlage seiner Anlageentscheidung machen. Diese Beratung kann nur durch einen Experten erfolgen. Projekte nur verfügbar, solange Gesamtvolumen noch nicht erreicht. Alle Angaben ohne Gewähr.