Turtle Trading: Börsenhandel nach Plan

Seit es die Börse gibt, wird nach ihr gesucht: der perfekten Formel um sichere Gewinne einzufahren. Während viele daran glauben, dass die Börse durch mathematische Berechnungen kalkulierbar sein muss, gibt es andere, die der Meinung sind, für den Aktienhandel sei Intuition und Geschick nötig. Auch Richard Dennis und William Eckhardt teilten diese Meinungsverschiedenheit. Um den Disput zu beenden, starteten die Futures-Händler 1983 ein Experiment in den USA. Sie schalteten eine Anzeige im „Wall Street Journal“, in der sie nach Bewerbern suchten, die den Börsenhandel erlernen wollten. Aus 1000 Bewerbern suchten sie 13 junge Männer, größtenteils ohne Börsenerfahrungen, aus. Während Dennis meinte jeder könne das Tradern erlernen, glaubte Eckhardt nur Talent führe zum Erfolg.

Turtle Trader: Mit Börsensystem sichere Gewinne erzielen

Entspannter Händler an der Börse

Zwei Wochen lang trainierten Dennis und Eckhard ihre sogenannten Turtle Trader in den ihnen bekannten Theorien rund um den Börsenhandel. Der Name resultierte daraus, dass Dennis glaubte und öffentlich verkündete, man könne erfolgreiche Händler ebenso „züchten“ wie es mit Schildkröten möglich sei. Nach ihrer Lehrzeit führten die 13 Probanden simulierte Handel nach den Turtle Trading Rules durch, die ihnen beigebracht worden waren – zehn der Lehrlinge bewährten sich und erhielten im Anschluss ein Startkapital von schätzungsweise eine Millionen Dollar, um das erlernte Turtle Trading System tatsächlich an der Börse umzusetzen. Das Erstaunliche: Mit Hilfe der ermittelten Turtle Trading Rules fuhren die Turtle Traders in den folgenden Jahrzehnten enorme Gewinne ein. Durch das Turtle Trading Experiment konnten somit zum ersten Mal Entscheidungen des Börsenhandels in klare Regeln gefasst werden.

Das Turtle Trading System: Zwei Strategien die zum Erfolg führen sollen

Das von Dennis und Eckhardt entwickelte Turtle Trading System kann durch zwei verschiedene Strategien umgesetzt werden, die beide zu Erfolgen an der Börse führen sollen. Hauptsächlich unterscheiden sich die beiden Strategien in der Haltedauer der Handelspositionen. Beide Handelssystem-Methoden verfolgen aber prinzipiell das Ziel Positionen in Trendrichtung des Marktes zu handeln.

Die Turtle Trading Strategy zählt bis heute zu den erfolgreichsten, öffentlich bekannten Handelssystemen und ging damit in die Börsen-Geschichte ein. Da sich die Bedingungen an der Börse seit den 80er Jahren aber durch Faktoren wie die Globalisierung und das Internet stark verändert haben, können die Grundsätze der Turtle Traders nur bedingt in die heutige Zeit übernommen werden. Das Ziel das Handelsrisiko mit Hilfe der Chartsignale genau kalkulieren zu können, verfolgen auch heute noch viele Börsenhändler.