Future

Ein Future, auch als Terminkontrakt bezeichnet, ist ein Börsenvertrag zwischen zwei Parteien, bestehend aus Käufer und Verkäufer. In diesem Vertrag wird festgehalten, wie viele und wie lange Wertpapiere gehandelt werden. Es handelt sich also um eine Art an der Börse gehandeltes Termingeschäft.

Im Vertrag des Futures wird festgehalten, wie hoch der Basiswert eines Wertpapiers ist, wie viele Wertpapiere gehandelt werden, zu welchem Zeitpunkt und zu welchem Preis. Dadurch sind beim Future all diese Optionen sehr transparent, weil vorab festgelegt. Beide Vertragspartner müssen eine Vorschusszahlung als Sicherheit tätigen. Die Höhe der Leistung wird aus der Höhe des Gesamtwerts ermittelt, zum Beispiel 5% dessen, und auf ein Margin-Konto eingezahlt. Viele Fonds sind rein auf Futures ausgerichtet. Man nennt sie auch Managed Futures. Es gibt verschiedene Arten von Future. So gibt es Futures auf Aktienindizes, Zinsindizes oder Devisen. Aber auch auf Rohstoffe kann man Futures abschließen.

Futures können nicht bei jedem Online Broker gehandelt werden. Bei welchen Anbietern der Handel mit Futures möglich ist, erfahren Sie auf den jeweiligen Anbieterseiten.

Futures in der Urform gibt es bereits seit der Antike. Die erste Form eines Termingeschäfts fand in der Landwirtschaft statt. Dabei wird eine bestimmte Menge an Gut zu einem bestimmten Preis für eine festgelegte Zeit erworben und dann wieder verkauft. Beim Wiederverkauf kann dann Gewinn gemacht werden, sofern die Voraussetzungen klug gewählt wurden.